Saturday, July 16, 2016

Meine Sommer-Playlist 2016 für eure Ohren - enthält coole Beats & Reklame für satten Unterwegs-Sound ohne lästige Kabelage

Meine Sommer Playlist 2016 & coole Bloototh Musik-Gadgets | luziapimpinella.com

Meiner Sommer-Playlist 2015 habe ich am liebsten hier gelauscht - in einem Chiringuito am Strand von Tarifa in Andalusien. Dieses Jahr nehme ich meine Musik mit nach Südengland und auch wenn ich annehme, dass ich mich dort nicht so üppig mit Sonnencreme einschmieren muss, werde ich froh sein, dass fortan keine Kabel mehr am Sonnenschutz kleben. Meine neuen Kopfhörer sind nämlich kabellos und funktionieren via Bluetooth. Yay!

Meine Sommer Playlist 2016 & coole Bloototh Musik-Gadgets | luziapimpinella.com

Das Fräulein war mir, wie in letzter Zeit immer öfter, weit voraus und hatte sich bereits zu Weihnachten ein paar coole *A.HEAD Bluetooth-Kopfhörer von Kreafunk gewünscht und auch in schniekem baby-hellblau bekommen. Die musste ich mir dann in den letzten Wochen auch immer öfter ausleihen, um mir den Gang zum Supermarkt musikalisch zu vertreiben. Ich versuche ja immer häufiger, das Auto einfach mal stehen zu lassen, und mit groovigen Beats marschiert es sich eben viel besser. Nachdem ich mich so vom richtig satten Sound und gutem Sitz der Dinger überzeigen konnte, wollte ich natürlich jetzt eigene, ich Lemming. Aber bitte in grün! Das passt besser zu Mama.

Meine Sommer Playlist 2016 & coole Bloototh Musik-Gadgets | luziapimpinella.com

Natürlich kommt der Kopfhörer mit in den Urlaub. Aber weil ich ja nicht allein unterwegs bin und man ja vielleicht auch mal gemeinsam Musik hören will habe ich mir noch was Schniekes für einen super Unterwegs-Sound zugelegt: den *Helsinki Lautsprecher von Vifa in coolem nordischen Design! der kommt mit auf unseren Roadtrip durch Südengland für ein bisschen Musik-Bedudelung in unseren Unterkünften und bestimmt auch für Picknicks am Wasser und auf Wiesen. Aber das Schätzchen ist natürlich nicht nur für unterwegs, sondern überall. Zuhause ersetzt er gerade klammheimlich alle anderen heimischen {Männer}Soundsysteme und macht dabei eine wirklich stylische Figur. Guter Klang geht eben auch in schön! Und in schön grün ebenfalls! Mit Ledergriff... hach. der könnte glatt als Mode-Accessoire durchgehen, oder?

Meine Sommer Playlist 2016 & coole Bloototh Musik-Gadgets | luziapimpinella.com

Und falls ihr jetzt auch noch wissen wollt, was ich gerade aus meinen wunderbar grünen, kleinen Klangwundern  höre... hier ist meine Sommer Playlist 2016 für eure Ohren: 


Dieser Song war mein Sommerhit 2016, schon lange bevor der Sommer überhaupt angefangen hat {also, nicht, dass er das mittlerweile hätte, aber egal!}. Eigentlich beim ersten mal hören schon. Die Trompeten, die lockeren Beats und die coole Soulstimme der Sängerin sind Sommerlaune pur. Selbst bei Regen.  


Aufmerksame Blogleser wissen natürlich längst, dass ich ein ganz großer Mayer Hawthorne Fan bin. Umso mehr habe ich mich gefreut im Frühling dieses Jahres wieder mal was neues von ihm zu hören. Das ganze Album Man about Town ist für mich leicht und zuckersüß wie Popcorn. Ich mag eben die Mischung aus Soul, Funk und Neo Motown und alle seine Platten. Reinhören lohnt sich! 


Da stehe ich neulich quasi in  Unterbüx in der Umkleide eines Klamottenladens und dieser Song kommt aus dem Lautsprecher. Liebe auf den ersten Takt. So sehr, dass ich in halb nackich noch schnell Shazam downloaden musste {ja es gibt tatsächlich noch Leute, die die App noch nicht auf ihrem Phone haben, lacht nicht!}, um das Lied zu identifizieren. Seitdem trällert die entzückende Izzy Bizu in meiner Sommer-Playlist! Ist sie nicht Zucker? 


Klarer Chartstürmer, schlimmer Mainstream. Aber ich kann ja auch nicht für immer und ewig die alte Alben {obwohl die zeitlos gut sind} und einen meiner Lieblingssommersongs Señorita rauf und runter hören. Und gerade als ich zum Mann sagte: "Von Justin Timberlake gabs auch schon 100 Jahre nichts Neues!" kam das just-in time. Bäm... würde ich mal sagen. Bäm und gute Laune! 



Eigentlich kann ich das Gesabbel von Sean Paul eher nicht leiden. Und eigentlich mag ich Sia auch nicht wirklich {ihr "Chandelier" tut mir immer schlimm in den Ohren weh und sie klingt für mich auch zu sehr nach Rhianna... die ich, oh Wunder, auch nicht mag}... Aber! Cheap Thrills mag ich voll. Nuff said... bada bang bang! 



Pop mit ein bisschen House -ich kann nicht leugnen, dass so etwas bei mir zieht. Der Sound ist dabei bei glücklicherweise nicht so melancholish wie der Songtext und auch das {trotzdem schöne Video}. Mir zuckt da immer gleich das Tanzbein, aber das ist ja im Sinne von Frans Zimmer aka  DJ Alle Farben. „Even if the lights go out, even in the summer rain, even if the sun comes up. Oooh, we keep on dancing, keep on…“ 



Nee, ich konnte mich auch dieser Mainstream Pop-Plattitüde  nicht entziehen, obwohl ich es zu Beginn noch dachte. Der Song hat einfach schlimmen Ohwurm-Charakter und man kann nunmal {wie ich auf der Hochzeit meines kleines Bruders und seiner Frischangetrauten feststellen musste} großartig drauf tanzen. Für den Sommer setzte ich mehr auf Shortbread by the Ocean, aber das macht ja nichts... Huh & Whoaaaaaa! 



Dance with me one more time... aber gern doch! Wieder so ein Track, der es über einen {spanischen} Werbespot in unser Radio geschafft hat. Mich störts nicht. Einige meiner liebsten Lieblingssongs kamen in den letzten Jahren schon auf diesem Weg auf meine Playlists. 



Ich  habe neulich zum allerersten mal eine Staffel von "Sing meinen Song - das Tauschkonzert" im TV geschaut. Zuvor hatte ich das immer vermieden, doch dieses Mal fand ich die Mischung echt super - zumal ich quasi Fan der ersten Stunde von den Jungs von The Boss Hoss bin {ihre Country-Version von Billy Idols Eyes Without a Face ist für mich legendär!!!}... aber ich schweife mal wieder ab. Also, Seven hätte ich ohne die Sendung wohl niemals entdeckt. Beinahe wäre an mir vorbei gegangen, dass die Schweizer so geilen Soul & Funk können. Und das schon so lange! Ist ja gerade nochmal gut gegangen. ;) {verlinkt habe ich euch hier übrigens die unplugged Version - die mit etwas mehr Beat und Groove von meiner Playlist konnte ich online nicht finden, aber ihr bestimmt, falls ihr danach sucht}. 



OK Go habe ich erst entdeckt, als sich ihr aberwitziges Video, das in Schwerelosigkeit gedreht wurde, auf Facebook viral verbreitete {unbedingt gucken!}. Danach habe ich mich dann aber gleich so in die Musik der Jungs aus Chicago verknallt, dass ich mir umgehend das ganze Album Hungry Ghost zugelegt habe. Durchgängig genial! Betrachtet das als Hörbefehl... und entschuldigt mal! Wer mit den Muppets Mucke macht, den muss man doch lieben oder? 



Kennt ihr das, wenn sich Lieder so anhören, wie sich "im Cabrio sitzen, hoch in den bauen Himmel gucken und Wolken und Baumwipfel vorbei fliegen sehen" anfühlt. Das ist so ein Song! Auch wenn meine Club-Zeiten schon lange vorbei sind, bin ich immer noch ein ganz großer Deep House Fan. Auch schön - der Track Tough Love {feat. James Ford} des Kölner Duos... der wandert auch gleich noch auf die Playlist. 



Manchmal lohnt es sich durchaus sich mal durch fremder Leute Playlists zu stöbern... so habe ich nämlich dieses Schätzchen entdeckt. Das tolle Video ist zwar in Island gedreht und wenig sommerlich, aber der eingängige Club-Sound ist es für meine Ohren sehrwohl. Und sind wir nicht spätestens nach der fußballerischen EM-Sensation nicht alle ein bisschen Island-Fans und möchten dort am liebsten den Sommer verbringen? ;) 



Zuletzt noch ein bisschen Kuscheln und Frühstück im Bett und nochmal Mayer Hawthorne, den ollen Schmusebären ... da steigt doch glatt die Vorfreude auf den ersten Urlaub ohne Kind seit gut 15 Jahren. ;) Aus Gründen.


Ich wünsche euch einen schönen Sommer! Und was hört ihr da so?  

Disclaimer - Leserinfo | Dieses Posting ist in Kooperation mit den online design-shop *MADE IN DESIGN entstanden - leider sind die grünen Kopfhörer dort zur Zeit vergriffen, aber ich hoffe, ihr habt trotzdem Spaß an meinen Musik-Tipps!

Monday, July 11, 2016

Blogger-Interview | Frage-Stippvisite bei Saskia von Dee's Küche

Blogger-Interview | Frage-Stippvisite bei Saskia von Dee's Küche | luziapimpinella.com

Kennengerlernt habe ich die charimatische Saskia von Dee's Küche beim Blogst Basis Workshop, den ich Ende Mai zusammen mit Clara von Tastesheriff in Hamburg gegeben habe. Die Qualität von Saskias noch relativ jungen Foodblogs hat mich damals wirklich geplättet. Ich war sofort begeistert. Außerdem war es supernett, beim gemeinsamen Abendessen im Klippkroog noch ein bisschen mit ihr zu klönen und mehr über sie zu erfahren. Und weil ich Saskias Geschichten so spannend fand, freue ich mich heute um mehr, das sie Lust hatte, mir ein paar ganz persönliche Interview-Fragen zu beantworten.

Thursday, July 7, 2016

Mein liebstes Edinburgh Outfit, Vintage Shopping, Tartan-Karos & ein bisschen Werbung unsere Interior-Reportage auf Roombeez

 Travel Edingurgh | Citytrip - Fashion Outfit of the Day - Cambridge Satchel Bag | luziapimpinella.com

Zwei Komplimente in zwei Tagen von wildfremden Männern zu meinen Schuhen - only in Edinburgh!  Vielleicht habe ich mich ja durch diese unerwarteten Schmeicheleien zu etwas hinreißen lassen, das es in dieser Form auf diesem Blog noch nie gab... zu einem Outfit-Post! Ich glaube zwar nicht, dass ich nun unter die Fashionblogger gehe, ich stehe eigentlich lieber hinter der Kameralinse. Ständig wie aus dem Ei gepellt auszusehen, wäre mir auch viel zu anstrengend.  Aber wenn man schon mal eine der liebsten Bloggerfreundinnen mit echten Fotografen-Skills dabei hat, die wie ich den Spruch, "das haben wir noch nie so gemacht!" verabscheut, dann kann man ja auch mal aus seiner persönlichen Komfortzone heraus treten... 

Friday, July 1, 2016

10 Dinge, die ich im Juli tun werde

10 Dinge im Juli | 10 things to do in July| luziapimpinella.com

1.Auf weniger Regenschirm und mehr FlipFlops hoffen

Der norddeutsche Sommer gestaltet sich ja bisher noch recht wankelmütig. Wie fast immer eigentlich. Aber ich bin ja eine notorische Optimistin und hoffe noch auf viele Barfuß-Tage im Juli. Dafür wechseln wir zwar vom norddeutschen in den südenglischen Sommer, der sicher ähnlich durchwachsen ist. aber nun ja, falls doch ein paar Tage ins Wasser fallen, habe ich ein paar schnieke Gummistiefel und meinem Lieblingsregenmantel dabei. Abwarten und Tee trinken... 

Tuesday, June 28, 2016

#lifehack | 8 Tipps, wie man Schuhe & Sneakers wieder strahlend weiß bekommt

#lifehack | 8 Tipps, weisse Schuhe & Sneakers strahlend sauber zu reinigen  | luziapimpinella.com

Letztes Wochenende war ich in Edinburgh unterwegs und habe in zwei Tagen zwei Komplimente für meine Schuhe bekommen. Von Männern wohlgemerkt! Ich würde ja mal sagen, da können sich die deutschen Männer mal 'ne Scheibe von den charmanten Schotten abschneiden. Sowas könnte ich gern öfter hören. Aber eigentlich wollte ich euch von der Reise noch gar nicht erzählen, sondern etwas ganz anderes... auch über Schuhe. 

Kennt ihr das? Der Sommerurlaub steht vor der Tür uns die weißen Schuhe sehen aus, wie zehn Tage Regenwetter! Auch mein Schuhwerk hat jetzt bei dem Wochenendtrip wieder ein bisschen gelitten. Aber es gibt da ja glücklicherweise ein paar Putz-Tricks, wie man weiße Schuhe wieder blitzsauber bekommen kann. Ich habe für alle Schuhputzwütigen heute mal Tipps zusammengestellt, wie man seine weißen Segeltuch-Schuhe, Nylon-Turnschuhe, Sohlenränder und Gummikappen von Sneakers und wieder schön weiß bekommt. Nicht ganz uneigennützig. Denn der große Urlaub steht ja vor der Tür und ich muss auch nochmal ran.

Friday, June 24, 2016

Mexico meets Asia – wenn Tortilla-Schalen einen auf Multikulti machen {enthält Werbung}

Crossover-Küche - Rezept für Hühnchen-Saté, asiatischen Gurkensalat und schnelle Erdnusssauce à la #mexicomeets | luziapimpinella.com

Ich stehe ja auf unkonventionelles Kitchen-Crossover und wilde Culture Clash Küche. Rezepte nicht zu ernst zu nehmen und auch einfach mal Pi mal Daumen zu Kochen, ist meine Spezialität. Ich fürchte, das ist auch ganz genau der Grund, warum ich nicht wirklich gut backen kann. Da muss man sich ja strikt an Rezepte halten. Aber Zutaten zusammen zu bringen, die auf den ersten Blick nicht wirklich zusammen gehören, kann ich gut!

Wednesday, June 22, 2016

Blogger-Interview | Frage-Stippvisite bei Carolin von The Blogbook

Blogger-Interview | Frage-Stippvisite bei Carolin von The Blogbook | luziapimpinella.com

Virtuell kenne ich Carolin von The Blogbook schon eine ganze Weile. Wenn man das "kennen" nennen kann. Aber ja! Kann man irgendwie. Ich gehöre zu den komischen Leuten, die sicher sind, sich auf ihr Bauchgefühl bezüglich anderer Menschen verlassen zu können. Selbst wenn es sich nur auf die Eindrücke beschränkt, die man übers Internet und Social Media wahrnimmt. Die mag ich, hat mein Bauch immer gesagt. Und es wird wohl wirklich Zeit, dass mit einem Treffen im echten Leben zu bestätigen, das sagen wir beide immer wieder. 

Bis es soweit ist, freue ich mich, sie heute hier in meinem Blog zu Gast zu haben... zu einer Frage-Stippvisite, einem längst überfälligen weiteren Blogger-Interview: 

Monday, June 20, 2016

Die Hochzeit meines kleinen Bruders & 10 Fotobox-Shots, die beweisen, warum ich meine Sippe liebe!

Familienleben | Hochzeits-Schnappschüsse aus der Fotobox | luziapimpinella.com

Irgendwie bin ich immer noch leer gequasselt und leer gegackert vom Wochenende. Mein kleiner Bruder hat geheiratet! Nun, wenn eine durchgeknallte Familie auf eine andere durchgeknallte Familie trifft, dann ist das eindeutig ein Garant für Spaß - wir hatten auf jeden Fall eine Menge davon. Wir drei Schwestern hatten ein Geschenk der etwas anderen Art für unseren Bruder und seine frisch Angetraute... eine Fotobox. Hier sehr ihr ihn inmitten aller Frauen der Familie: unsere Mom, unsere kleine kleine Schwester, unsere Omimi, unsere große kleine Schwester, unser Fräulein Luzie... naja, und die links kennt ihr ja. ;) 

Ich dachte, anstatt viel zu schreiben, meinen kleinen Bruder André und deine Braut Nadine zu lobhudeln und lange über das Fest und die Familie zu räsonieren, zeige ich euch heute lieber ein paar Fotobox-Schnappschüsse. Dann wisst ihr nämlich auch, warum ich meine Sippe so liebe.